Was hört Ihr gerade jetzt? (Klassik 2008)

  • Auch mich gelüstet, eine meiner Empfehlungen für den "Goldenen Tamino" aufzulegen, allerdings ohne gleichzeitigen Weingenuß (gute Besserung dem Werder-Freund!):


    Gabriel Fauré (1845-1924)
    Cellosonaten Nr. 1 und 2; Elégie op. 24; Papillon op. 77; Berceuse op. 16; Romance op. 69; Sicilienne op. 78; Après un rêve op. 7/1; Sérénade op. 98
    Maria Kliegel, Cello; Nina Tichman, Klavier
    Naxos, aufg. 05.-08.12.2005


  • Hallo,


    jetzt ertönt:


    Petko Stainow (1896-1977)
    Sinfonie Nr.1 a-moll (1945)
    Bulgarisches RSO / Wassil Stefanow


    Viersätziges, formal und auch sonst recht traditionell gehaltenes Werk, das aber durch Schwung und eine kraftvoll-musikantische Grundhaltung gefällt. Bulgarisches Nationalkolorit spielt eine gewichtige Rolle in dieser Musik - ich kenne noch zwei weitere Werke Stainows, unter anderem seine sinfonische Dichtung "Thrakien", die ganz ähnlich klingt. Ein grundsätzlich frisches und optimistisches, unkompliziertes Werk - ich mag es.


    Viele Grüße
    Holger

  • Falsche Jahreszeit dafür, trotzdem wunderschön besinnlich -


    Johann Sebastian Bach
    Matthäus-Passion


    Stuttgarter Kammerorchester / Karl Münchinger


    Peter Pears, Evangelist
    Hermann Prey, Jesus
    Elly Ameling, Sopran
    Marga Höffgen, Alt
    Fritz Wunderlich, Tenor
    Tom Krause, Bass
    Heinz Blankenburg, Petrus
    August Messthaler, Judas


    Stuttgarter Hymnus-Chorknaben


    :jubel:

    Hear Me Roar!

  • Guten Abend


    höre eine weitere CD die mit zu meinen Lieblingserwerbungen 2008 zählt:



    Claudio Monteverdi


    " Vespro della beata vergine "


    Eine ausgezeichnete Einspielung mit dem Ensemble
    Le Petite Bande,
    Leitung: Sigiswald Kuijken :jubel: :jubel: :jubel:


    Herausragend neben den Volalisten die Violen- und Zinkspieler in dieser knapp besetzten Aufnahme, als Continuo wird nur eine Orgel benutzt.


    Gruß :hello:


    aus der Kurpfalz


    Bernhard

  • Bei mir jetzt :





    ... und danach geht es zur Silvesterparty ! :D



    :hello:


    Gruss
    Holger

    "Es ist nicht schwer zu komponieren.
    Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen"
    Johannes Brahms

  • Lieber Gurnemanz, danke und dir auch meine besten Wünsche für 2009 und uns beiden, dass die Werder-Rückrunde und nächste Saison wieder besser werden! :D Diese Knilche können es doch häufig immer noch, sie müssten bloß endlich etwas beständiger werden. :boese2:


    Während ich immer noch am Kochen bin, jetzt diese:



    Klamotten und Sitzhaltung des Herren sind nicht so richtig vorteilhaft, aber Posaune-Spielen kann er!


    Rimsky-Korssakoff: Posaunenkonzert
    Tomasi: Posaunenkonzert
    Rota: Posaunenkonzert
    Schnittke: Dialog f. Cello & 7 Performers(arr. f.Posaune & 7 Instrumente)
    Rabe: All the lonely People f. Posaune & Orch.
    Tapiola Sinfonietta, Osmo Vänskä, Christian Lindberg: Posaune


    :hello:Matthias

  • Hallo Matthias,


    auch von mir Genesungswünsche und ein fröhliches Reinschlittern in das neue Jahr.


    Vor allem ganz großen Respekt dafür, daß Du trotz Grippe noch Arbeit auf Dich nimmst, die ich bei Deinem Zusatnd schon längst delegiert hätte. :D


    Darf ich fragen, was Dü für Deine Gäst(e) schönes kochst??


    :hello:
    Wulf

  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Lieber Matthias,



    gute Besserung und genieße den Abend!
    Ich genieße aus akutem Anlass meinen Hustentee besser allein :stumm:



    Musikalisch dafür passend zum Silvesterabend



    Johann Strauss II (1825-1899)
    Die Fledermaus


    Waechter, Güden, Kunz, Stolze, Berry, Streich,
    Orchester der Wiener Staatsoper, Karajan
    Label: RCA , ADD/LA, 60





    Komisch, zu der Aufnahme gibts ja noch gar keine Wertung im TMOOM :pfeif:


    LG, Elisabeth

  • Bei mir gerade gelaufen als Abschluss des Jahres und eines unbeschreiblichen Beethoven-Zykluses:



    Nylund, Kaufmann, Gächinger Kantorei Stuttgart, RO des SWR, Norrington


    :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

    Früher rasierte man sich wenn man Beethoven hören wollte. Heute hört man Beethoven wenn man sich rasiert. (Peter Bamm)


  • Eher winterlich als silvesterlich: Ginette Neveu mit dem Sibelius-Violinkonzert, während die Kinder aufgeregt die Feuerwerks-Vorräte inspizieren. Wird Zeit, dass ich zu Knalligerem wechsele.


    Fröhliches Feiern euch allen,
    Micha

  • Liebe Elisabeth,


    dann auch dir gute Besserung und meine besten Wünsche für das neue Jahr!


    --------------------
    Lieber Wulf,


    auch dir einen schönen Silvesterabend und ein gutes neues Jahr!


    Es gibt vorweg noch einmal, wie schon Weihnachten bei uns, Austern, die werden nämlich im nächsten Jahr unbezahlbar werden, da erhebliche Bestände des Nachwuchses der französischen Austernbänke abgestorben sind. Und ich muß die Dinger bloß aufmachen :D.
    Mein Elbling von der Kalkmosel paßt dazu perfekt, ebenso zur folgenden Seezunge. Elbling droht leider auch auszusterben.
    Für den abschließenden Hauptgang schmort schon lange Roastbeef auf Niedrigtemperatur im Ofen. Dazu habe ich noch eine sehr schöne, natürlich selbstgemachte, englische Sauce, deren Namen ich vergessen habe, aber recht kräftig mit Johannesbeeren, Senf u.a.. -Ja, es gibt auf den Inseln mehr als nur Minzsauce und lauwarme Cervisia :yes: :D Dazu reiche ich einen vollen, kräftigen Vinho Tinto aus der Estremadura.
    - Alles bedeutet wenig Arbeit.


    Zur musikalischen Begleitung habe ich schon mal diese herausgelegt:




    Allen einen guten Rutsch und ein schönes neues Jahr!
    :hello:Matthias

  • Zitat

    Original von Matthias Oberg
    Dazu habe ich noch eine sehr schöne, natürlich selbstgemachte, englische Sauce, deren Namen ich vergessen habe, aber recht kräftig mit Johannesbeeren, Senf u.a..


    ... Orangenschale, Rotwein...


    Cumberlandsauce!


    Guten Appetit und viel Vergnügen!



    LG, Elisabeth

  • Zitat

    Elisabeth:


    ... Orangenschale, Rotwein...


    Cumberlandsauce!


    :yes: :jubel: - Haben wir damit schon die neue Tamino-Rezepträtselecke fürs neue Jahr eröffnet? :D


    Liebe Grüße, Matthias

  • Zitat

    Original von Matthias Oberg
    Lieber Gurnemanz, danke und dir auch meine besten Wünsche für 2009 und uns beiden, dass die Werder-Rückrunde und nächste Saison wieder besser werden! :D Diese Knilche können es doch häufig immer noch, sie müssten bloß endlich etwas beständiger werden. :boese2:


    Das kann ich nur wärmstens unterstreichen! Hoffen wir!


    Einstweilen - es ist noch Winterpause - zurück zur Musik, die bekanntlich über so manch Mißliches tröstend hinweghilft:


    Zwei wunderschöne Werke, die ich schon lange nicht mehr gehört hatte, der typische Janácek mit seiner unvergleichlichen Mischung von Knorrigkeit und Sehnsucht:


    Leos Janácek (1854-1928 )
    - Capriccio für Klavier (linke Hand) und Bläser (1926)
    - Concertino für Klavier und Kammerorchester (1923)


    Paul Crossley, Klavier; Mitglieder der London Sinfonietta, Ltg.: David Atherton
    Decca 1978


    Hier enthalten:


  • Zitat

    Original von Elisabeth
    Lieber Matthias,



    gute Besserung und genieße den Abend!
    Ich genieße aus akutem Anlass meinen Hustentee besser allein :stumm:


    Liebe Elisabeth,


    dann auch aus dem hohen Norden gute Besserung (natürlich auch an Matthias und sonstigen kränkelnden Zeitgenossen).


    Solidarisch werde ich dann auch aufs feiern verzichten. ;)


    Ach nee, ganz ist es doch nicht so. Ich hatte vor einigen Wochen beschlossen, dieses Jahr nicht feiern zu wollen, ertappe mich aber allmählich dabei es zu bereuen. Jaja, Männer und Konsequenz... :stumm:


    Gleich lege ich in den CD-Spieler die nächste Neuerwerbung, die mich heute erreichte:



    "Coptic Light" von Morton Feldman ist -man möge mir verzeihen- das langweiligste Stück, das ich jemals in einem Konzert hörte. Da dieses "Erlebnis" auch schon fast sechs Jahre her ist, bin ich gespannt, in wieweit sich der Eindruck bestätigt...

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Banner Trailer Gelbe Rose
  • Zitat

    Original von Ulli
    Leonore IV


    :D


    daraus, denke ich


    Hoffnung's Music Festivals
    The Hoffnung Music Festival Concert;
    The Hoffnung Interplanetary Music Festival;
    The Hoffnung Astronautical Music Festival
    Label: EMI , ADD/m/s, 56-61



    :D


    LG, Elisabeth

  • Zitat

    Original von Norbert
    Gleich lege ich in den CD-Spieler die nächste Neuerwerbung, die mich heute erreichte:



    "Coptic Light" von Morton Feldman ist -man möge mir verzeihen- das langweiligste Stück, das ich jemals in einem Konzert hörte. Da dieses "Erlebnis" auch schon fast sechs Jahre her ist, bin ich gespannt, in wieweit sich der Eindruck bestätigt...


    Bei Feldman bin ich noch lange nicht angekommen, aber die ersten beiden Sätze von Bruckners 8. gehören zum interessantesten, was ich diesebzüglich jemals gehört habe.


    Besonders das Scherzo läßt aufhorchen mit einer Spielzeit von 17'04'' (Haas). Durch das langsame Tempo erhält der Satz einen ganz eigenen Charakter.


    Näheres demnächst sicherlich im entsprechenden Thread...

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler


  • Alban Berg Quartett spielt Lanner, Strauss I und Strauss II



    Ein Silvesterprogramm nach meinem Geschmack, Bearbeitung von Walzern durch Weinmann, Webern, Berg und Schönberg für den Verein für musikalische Privataufführungen. Die Weinmann-Arrangements sind eine zu Zeiten von Strauss durchaus übliche Bearbeitung für drei Violinen und Bass, hier für zwei Violinen, Viola und Kontrabass, in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts von dem Wiener Musikwissenschaftler Alexander Weinmann herausgegeben (so das Booklet).


    Liebe Grüße Peter

  • Das Jahr klingt musikalisch aus mit dem Konzert, das zu einem meiner liebsten wurde



    Johann Peter Pixis (1788-1874)
    Doppelkonzert für Klavier, Violine und Orchester


    Mary Louise Boehm, Kees Kooper,
    Westphalian Symphony Orchestra, Recklinghausen
    Siegfried Landau





    LG, Elisabeth

  • Neues Jahr, neuer Thread... ;)


    Also pack ich mal das Schloß aus...

    Grüße aus der Nähe von Hamburg


    Norbert


    Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

    Gustav Mahler