Welches Werk besitzt ihr am häufigsten?

  • Zitat

    Original von Pylades
    anschließend die beiden Kastraten


    Andreas Scholl (dieser gleich zweimal mit verschiedenen Orchestern) und
    David Daniels,


    Ich glaube kaum, dass die beiden Kastraten sind :D


    :hello: Andreas

  • nun leider hat mir unser freund mit den 12 aufnahmen noch nicht geantwortet, wir werden sehen....


    meine häufigstes werk auf tonträger dürfte das d-moll konzert von mozart sein:


    Rudolf Serkin/Abbado
    Ingrid Haebler
    Melvyn Tan/Norrington

    "Der moderne Komponist darf seine Werke einzig und allein auf der Grundlage der Wahrheit schreiben."
    Claudio Monteverdi


    "Der Komponist komponiert erstens für sich selbst und zweitens für das Publikum; aber für ein ideales Publikum und nicht für das...welches real existiert"
    Nikolai Rimski-Korsakow


    "Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche."
    Gustav Mahler

  • Guten Morgen,


    seit Freitag sind die "Brandenburgischen Konzerte" von J.S. Bach fünfmal als Gesamtaufnahme in meinem Plattenschrank zu finden; und zwar Einspielungen vom:


    - Concentus Musicus Wien
    - Musica antiqua Köln
    - Akademie für alte Musik Berlin
    - Concerto Italiano
    - il Giardino Armonico


    Daneben habe ich das eine oder andere Konzert von sonst einem Ensemble als Einzelaufnahmen ( z.B. das 3., 4. und 5. Concert vom Ensemble



    "Cafe Zimmermann")
    Eine Wertung stellt die Aufzählung nicht dar, könnte auch keine Empfehlung geben.
    Wenn ich nur eine Gesamtaufnahme besitzen dürfte würde ich mir ein Mix aus den verschiedenen Aufnahmen zusammenstellen.
    Jede hat ihren Reiz (und ihre Schwächen).


    Gruß aus der Kurpfalz


    Bernhard

  • Hier mein in meiner Sammlung am häufigsten vertretenes Werk:


    Terry Riley - In C


    Als wirklicher Fan der minimal music war es nur eine Frage der Zeit, bis ich auf dieses absolute Schlüsselwerk dieser Stilrichtung stieß. Dennoch habe ich erst recht spät zu Terry Riley und dem besagten Werk gefunden.


    Eine kurze Vorstellung, weil es sicher virelen hier im Forum nicht bekannt sein wird:
    53 sogenannte Patterns, kleine Themen von simpler Rhythmik und Tonfolge, werden von den Musikern nacheinander gespielt. Jeder für sich darf die Patterns dabei beliebig oft wiederholen, und zu einem beliebigen Zeitpunkt zum nächsten Pattern wechseln. Den Puls gibt eine auf dem Klavier gespielte Oktave des Tones "C" vor, den der durchaus bemitleidenswerte Tastenmensch in einer Aufführung gut 6.000..15.000 mal wiederholen muss (hier ist ein Ursprung für den Namen des Werks zu finden). Durch die Freiheiten der Aufführung entstehen ganz unterschiedliche musikalische Momente des Mit- und Gegeneinanders innerhalb des Ensembles. Zudem kann so die Länge des Werkes stark variieren, von 45 bis zu 90 Minuten.


    Des weiteren schreibt Terry Riley kein Instrumentarium vor. Er erlaubt sogar expliziet elektronische Instrumente oder Perkussion. Und so können sich die verrücktesten Ensembles zusammenfinden und diese Musik gemeinsam aufführen. Es gibt Versionen für Chor (mit einigen Perkussionsinstrumenten), für Rockband, für Bigband, und weitere unzälige Ensemble-Zusammenstellungen.


    Gerade diese großen Unterschiede in der Instrumentierung und auch der Interpretation machen jede Einspielung zu einem ganz neuen Erlebnis.


    Momentan stehen bereits folgende Aufnahmen in meinem Regal:





    6 Aufnahmen scheinen nicht viel, aber ich stehe ja noch am Beginn einer hoffnungsvollen (und kostspielige)n Sammlerkariere :)


    Liebe Grüße, der Thomas. :hello:

  • Hmm..., am meisten besitze ich Dvoraks 9 "Aus der neuen Welt", (11 x) an der kann ich mich nicht satthören!
    Die Vielfalt dieser Symphonie ist mit keiner anderen vergleichbar (Meine Meinung)


    Danach die kompletten Beethoven Symphonien (8x) + Einzelne Aufnahmen!
    Diese Symphonien habe ich eher so oft, weil ich lange nach meiner Lieblingsfassung gesucht habe.


    Gruß
    Hibü

  • Hallo Hibü,


    Dvorak's 9. befindet sich auch bei mir auf einer Spitzenposition
    (6 Einspielungen).


    Lediglich durch Bruckner's 8. (8 Einspielungen) getoppt...


    ...dann die "Lieder von der Erde ;-)" (5 Einspielungen) von Mahler und


    Beethoven's 7. (4 Einspielungen)


    :hello:

  • Zitat

    Original von Hibü
    Hmm..., am meisten besitze ich Dvoraks 9 "Aus der neuen Welt", (11 x) an der kann ich mich nicht satthören!


    Willkommen im Club. Ich sehe grade - bei mir 13. Da muß schnellstens noch eine her, obwohl ich nicht abergläubig bin. :no:

    Einer acht´s - der andere betracht´s - der dritte verlacht´s - was macht´s ?
    (Spruch über der Eingangstür des Rathauses zu Wernigerode)

  • Zitat

    Original von Reinhard


    Willkommen im Club. Ich sehe grade - bei mir 13. Da muß schnellstens noch eine her, obwohl ich nicht abergläubig bin. :no:


    Hallo Reinhard,


    Ich hab vor meinen Kaufkonsum zu drosseln und es unter anderem auch bei Dvoraks 9 mal gut sein zu lassen! Aber irgentwie hab ich mich so daran gewöhnt!


    Brauch Hilfe:


    Ich hab lange nach einem Dvorak Thread gesucht, aber nur für seine 9. und ich werd fast wahnsinnig! Alles so groß und viel, aber finden konnte ich keinen! :yes: Gibt es vielleicht ein System, an dem man sich einigermaßen orientieren kann in diesem Forum?
    Kann mir jemand helfen?


    Gruß
    Daniel

    Einmal editiert, zuletzt von Hibü ()

  • Zitat

    Original von Hibü
    Ich hab lange nach einem Dvorak Thread gesucht, aber nur für seine 9. und ich werd fast wahnsinnig! Alles so groß und viel, aber finden konnte ich keinen! :yes: Gibt es vielleicht ein System, an dem man sich einigermaßen orientieren kann in diesem Forum?
    Kann mir jemand helfen?


    Gruß
    Daniel



    Hallo Hibü,


    dafür gibt es doch die Suchfunktion. ;)


    oben nahe der Titelleiste auf "Suchen" klicken, dann die Stichworte


    Dvorak Neue Welt


    eingeben, als Forum klassische Intrumentalaufnahmen auswählen, suchen, schon der zweite Treffer ist der Thread


    Aus der neuen Welt: Dvoraks Geniestreich


    Zeitaufwand ca. 10 Sekunden. ;)


    lg
    Sascha

  • Banner Interviebanner 1 Gelbe Rose

  • Lieber Sascha,


    Ggfs. kann man doch noch "Boole" benützen, die "AND"-Funktion (Großbuchstaben).
    Also "Dvorak AND Neue AND Welt".


    LG, Paul


    PS Wenn ich mich nicht irre, muß irgendwann irgendeiner (Hilfe Chellchen) das alles aufgelistet haben. Dies sollte viel einfacher zu finden sein. :motz:

  • Zitat

    Original von observator
    larekusi: 190 (einhundertneunzig)


    :faint:


    Da kann ich mit den zwölf Künsten der Fuge nie mithalten.
    Aber keine auf Klavier. :D

  • Die "Musikalischen Exequien" (1636) von Heinrich Schütz besitze ich in 10 verschiedenen Aufnahmen, die ich, (wenn schon) IMMER GLEICHZEITG höre ! :D

    Das geht über das Sagbare hinaus. Das läßt sich nicht deuten und bedarf keiner Deutung. Es kann nur gehört werden. Es ist Musik. (H.H.Jahnn)

  • Am häufigsten bei mir wohl Der Messias:


    - Beecham 1959
    - Richter 1964 (dt.)
    - Mackerras 1966
    - Koch 1973 (dt.)
    - Mackerras 1974 (Mozart-Bearbeitung, dt.)
    - Westenburg 1981
    - Fasolis 2000

    »Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • Seit dem letzten Posting (irgendwann anno 2005) hat sich an der Grundtendenz nicht geändert, nur die absoluten Zahlen :D .


    Spitzenreiter ist die "Hammerklaviersonate", hier sind jüngst Paul Lewis und Mitsuko Uchida hinzugekommen, im Details wären das:


    Arrau
    Backhaus (2x)
    Barenboim
    Brendel (2x)
    Demidenko
    Gilels
    Gould
    Gulda
    Kempff (2 x)
    Korstick
    Lewis
    Pollini
    Schnabel
    Solomon
    Uchida


    Herzliche Grüße,:hello: :hello:



    Christian

    Beherrsche die Sache, die Worte werden folgen! (Cato der Ältere)

  • Bei mir ist es Bachs Weihnachtsoratorium, das ich am häufigsten habe:


    Richter
    Gardiner
    Koopman
    Jacobs


    Wenn ich es recht überlege, sind mir vier Aufnahmen eigentlich schon zu viel. Eine davon muss nach Weihnachten weg...


    Mit Gruß von Carola

  • "Fidelio" 20 mal
    "Tosca" 15 mal
    "Trovatore" 14 mal
    "Holländer" 10 mal
    "Traviata" 18 mal
    "Entführung" 7 mal
    "Don Giovanni" 11 mal
    "Boris" 14 mal"
    "Bohème" 9 mal
    und Querschnitte der oben genannten Werke


    :hello:Heldenbariton

    Wie aus der Ferne längst vergang´ner Zeiten
    GB

  • Das Violinkonzert von Jean Sibelius besitze ich in 23 Aufnahmen (plus der ersten Fassung mit Kavakos). Ich vermute, dass diese kleine Sammlung noch anwachsen wird, wenn Julia Fischer oder Janine Jansen das Werk auf CD einspielen. Volker Freywald

    Fr

  • Zitat

    Original von BigBerlinBear
    Die "Musikalischen Exequien" (1636) von Heinrich Schütz besitze ich in 10 verschiedenen Aufnahmen, die ich, (wenn schon) IMMER GLEICHZEITG höre ! :D


    Schon mal probiert, das Scherzo aus Bruckner VIII im Kanon zu spielen?


    Guß,



    audiamus

  • Banner Interviebanner 1 Gelbe Rose
  • Zitat

    Schon mal probiert, das Scherzo aus Bruckner VIII im Kanon zu spielen?


    Ich nicht, aber Brahms soll es gemacht haben und soll begeistert gewesen sein ! :D



    Guß ??


    :pfeif:

    Das geht über das Sagbare hinaus. Das läßt sich nicht deuten und bedarf keiner Deutung. Es kann nur gehört werden. Es ist Musik. (H.H.Jahnn)

  • Wirklich?
    Wenigstens EINE Sache, die ich mit Brahms gemein habe.


    Und Du hast Recht, man schreibt's nach der Rechtschreibreform mit zwei s, wie konnte das passieren?


    Gegenguss,


    audiamus

  • Hallo Forianer,


    hier meine aktuelle Auflistung im Bereich Oper:



    Cosi fan tutte (22x CD / 9x DVD)
    La Traviata (19x CD / 7x DVD)
    Don Giovanni (16x CD / 7 x DVD)
    Le nozze de figaro (15x CD / 9x DVD)
    Die Zauberflöte (15x CD / 7x DVD)
    Tosca (15x CD / 8x DVD)
    Lucia di Lammermoor (15x CD / 5x DVD)
    Il barbiere de siviglia (14x CD / 8x DVD)
    Tristan und Isolde (13x CD / 3 x DVD)
    Carmen (12x CD / 3x DVD)
    Il trovatore (12x CD / 2x DVD)
    Rigoletto (10x CD / 4x DVD)
    Un ballo maschera (10x CD / 2x DVD)
    La Bohème (10x / 4x DVD)



    Herzliche Grüße
    von LT :hello:

  • :faint: Das macht nach kurzer Kopfrechnung (ok..ich hab EXCEL genutzt) im Durchschnitt 14,14 CDs und 5,57 DVDs pro Werk! 8o :faint:


    Liebe Grüße, der Thomas. :hello:

  • Mein Bestand ist da viel bescheidener!
    Doch ich bin schon sehr zufrieden mit meinen "4 Winterreisen", mit den Interpreten: Hermann Prey, Dietrich Fischer-Dieskau, Rudolf Knoll und Peter Schreier. :yes:


    Mit lieben Grüßen,
    Diotima. :hello:

  • Ich glaube, Schönbergs Streichtrio (3x!)
    :hahahaha:
    War einfach blöderweise so mit Werken auf CDs gekoppelt, dass es mal billig und mal unvermeidbar war.


    Eine davon habe ich glaube ich nur 1x unaufmerksam gehört.

  • Meine Sammelleidenschaft hinsichtlich multipler CDs eines Werkes beschränkt sich derzeit auf:


    Gustav Mahler Nr 2:
    Klemperer,
    Boulez, WPO
    Metha, WPO
    Norrington, SWF Stuttgart
    Zinman, Tonhalle Zürich
    Bernstein, NYPO
    Mehta, Israel PO


    Gustav Mahler Nr 3:
    Zander, Philharmonia Orchestra
    Bernstein, NYPO
    Boulez, WPO
    Gergiev, LPO


    Beethoven Sinfonie Nr 6
    Hoogwood, Academie of Ancient Music
    Brüggen, Orchestra of the Age of Enlightment
    Zinman, Tonhalle Zürich
    Goodman, Hanover Band


    Und ich befürchte, es werden, "Dank Tamino", nicht die letzten bleiben.


    Vieles weitere hab doppelt - das meiste einfach.


    Grüße
    Thomas

  • Im sinfonischen Bereich:


    Mozart: Sinfonie Nr. 41 C-dur KV 551 "Jupiter" (16x CD / 1x DVD)
    Beethoven: Sinfonie Nr. 5 c-moll op. 67 (16x CD / 3x DVD)
    Beethoven: Sinfonie Nr. 9 d-moll op. 125 (16x CD / 4x DVD)
    Beethoven: Sinfonie Nr. 6 F-dur op. 68 "Pastorale" (15x CD / 2x DVD)
    Beethoven: Sinfonie Nr. 3 Es-dur op. 55 "Eroica" (14x CD / 4x DVD)
    Beethoven: Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92 (13x CD / 3x DVD)
    Brahms: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73 (13x CD / 4x DVD)
    Tschaikowski: Sinfonie Nr. 5 e-moll op. 64 (12x CD / 3x DVD)
    Strauss: Don Juan (12x CD / 3x DVD)
    Schubert: Sinfonie Nr. 9 C-dur D 944 "Große" (11x CD / 2x DVD)



    Herzliche Grüße
    von LT :hello:

  • Ich sammle nach wie vor in die Breite, aber mittlerweile haben sich, meistens durch Zufall, schon einige mehrfache Werke angesammelt:


    4 Mal Fauré-Requiem (davon dreimal die Version von 1900, einmal die von 1893)
    4 Mal "Ária (Cantilena)" aus den Bachianas Brasileiras Nr. 5 (Victoria de los Ángeles, Ana Maria Martínez, Barbara Hendricks, Elina Garanca)
    3 Mal Bachianas Brasileiras Nr. 5 (mit den obigen außer Garanca, die nur die Ária aufgenommen hat X( )
    3 Mal "Les filles de Cadiz" (Victoria de los Ángeles, Patricia Petibon, Ana Maria Martínez)
    2 Mal Mompou: "Música callada"
    2 Mal Schubert-Streichquartette Nr. 10,12,14,15
    2 Mal Puccini: "Gianni Schicchi"
    2 Mal Mozart: "Die Zauberflöte"


    Ich glaube, von den doppelten gibt es noch ein paar (und Schnipsel sowieso), aber mehr fallen mir gerade nicht ein...


    Liebe Grüße,
    Martin

  • Banner Interviebanner 1 Gelbe Rose