Nur eine CD...


  • Nachdem ich den Don Giovanni live gehört habe (völlig überfordertes Orchester) und auch bereits auf CD kenne (viel besser), würde auch ich mich wohl ungehört für die Aufnahme von Perl entscheiden, wiewohl mich der Bach von Queyras brennend(er) interessiert!

    Gruß ab


    ---
    Und ich meine, man kann häufig mehr aus den unerwarteten Fragen eines Kindes lernen als aus Gesprächen mit Männern, die drauflosreden nach Begriffen, die sie geborgt haben, und nach den Vorurteilen ihrer Erziehung.
    J. Locke

  • Servus,


    wenn DVDs auch erlaubt sind, dann diese:



    Pier Francesco Cavalli: La Didone


    Claron McFadden, Magnus Staveland, Jordi Domenech,
    Manuela Custer, Marina De Liso, Donatella Lombardi,
    Europa Galante Orchestra,
    Fabio Biondi


    Erscheinungstermin: 27.8.2007




    Ansonsten das da:



    Andreas Hofer: Musikalische Vesper


    Monika Mauch, Henning Voss, Wolf Matthias Friedrich,
    Bell' Arte Salzburg,
    Annegret Siedel


    Erscheinungstermin: 27.8.2007



    herzliche Grüße,
    Thomas

    Da freute sich der Hase:
    "Wie schön ist meine Nase
    und auch mein blaues Ohr!
    Das kommt so selten vor."
    - H. Heine -

  • Seit Samstag Mittag (Lektüre von PIANO News im Bremer Hauptbahnhof) lautet bei mir die Antwort tatsächlich:


    Mikis Theodorakis, Suite Nr. 1 für Klavier und Orchester, Klavierkonzert, Symphonie Nr. 2 für Klavier, Orchester und Kinderchor, also diese Aufnahme hier:



    Die Suite Nr. 1 (1954-55) ist eine Art "Hyper-Sacre" - mit weniger Taktwechseln, dafür noch mehr rhythmischer Impulsivität und härteren Dissonanzen sowie einem extrem perkussiven und enorm schwierigen Klavierpart. Ich habe 1982 Ankündigungen von Aufführungen der Suite und der anderen beiden auf der CD präsentierten Werke in Brüssel gesehen und es bedauert, dort nicht so ohne weiteres hinfahren zu können. Ich habe mir auch die Partitur der Suite Nr. 1 angesehen und danach den nicht stattgefundenen Konzertbesuch noch mehr bedauert. Einige Jahre später hat meine eigene Teilnahme an einer Aufführung von Theodorakis "Canto General" dann meine Begeisterung für den Konponisten etwas abgeschwächt, und im Lauf der Jahre wurde er weniger wichtig für mich.


    Cyprien Katsaris, den ich ja an anderer Stelle in diesem Forum etwas kritisiert hatte, hat offensichtlich jetzt die Aufnahmen genau dieser Konzerte in seinem eigenen Label Piano21 veröffentlicht. Tatsächlich stand direkt nach Lektüre der begeisterten Besprechung (PIANO News 5/2007, S. 84) dieser Aufnahme für mich fest, dass ich mir diese doch in jedem Fall anhören muss. Carsten Dürer schreibt in seinem Text über die Suite "Letztendlich ist diese stark rhythmisch geprägte Musik in fünf Sätzen eine Verarbeitung der dramatischen Ereignisse, die der Komponist in den Jahren 1946 bis 1951 auf der Insel (Kreta, d.V.) erlebte: Verhaftungen im besetzten Griechenland, als Widerstandskämpfer im Bürgerkrieg Tuberkuloseerkrankungen und Folter" und sieht das Werk als "Schreckensbild für den Zuhörer, das sich dramatisch beständig steigert und erst im "Calmo" überschriebenen fünften Satz Ruhe erfährt." Die zweite Sinfonie (1980-81), in die auch große Teile der Suite wieder aufgenommen werden, beschreibt Dürer als gelungenen Versuch, "einen Ausdruck aller menschlich möglichen Gefühlswelten in einem musikalischen Ereignis zu vereinen und damit ein für ihn (Theodorakis, d.V.) umfassendes Kunstwerk im Klang zu erschaffen" und als "ein wunderbarer klanglicher Kosmos".
    Das Fazit der Besprechung: Einer "der spannendsten Komponisten des 20. Jahrhunderts."

  • Hallo,


    meine Wahl ist klar und mein Budget bleibt dabei sogar bescheiden!


    Heitor Villa-Lobos (1887-1959)
    Klavierwerke Vol. 6
    Sul America; New York Sky Line Melody; Saudades das Selvas Brasileiras; O Gato e o rato; Petizada; Caixinha de musica quebrada; Valsa d'A menina das nuvens; Colleccao infantil; Carnaval de Pierrot;Meodia da montanha;Rudepoema
    Sonia Rubinsky, Klavier


    Erscheinungstermin: 14.9.2007
    Oh, schon erschienen und ich besitze sie noch gar nicht!


    Viele Grüße
    Frank

    From harmony, from heavenly harmony
    this universal frame began.

  • Ich denke mal, die hier könnte es sein:


    Einer acht´s - der andere betracht´s - der dritte verlacht´s - was macht´s ?
    (Spruch über der Eingangstür des Rathauses zu Wernigerode)

  • Darf ich mich umentscheiden? Nachdem ich gestern den Beitrag über Bartoli und diese Platte in TTT gesehen habe, schließe ich mich endgültig der Bartoli-Malibran - Fraktion an.


    :hello: Rideamus

  • Unter den gegebenen Bedingungen wäre es diese CD, welche ich mir noch in diesem Jahr leisten würde...mit allen zusammengekratzten Kreuzern, die ich noch auftreiben könnte.



    Antonín Dvorák


    Streichquintett Nr.2 op.77
    Klavierquintett Nr.2 op.81


    Laurene Durantel, Kathryn Stott, Skampa Quartet


    Erscheinungsdatum: 20.07.2007



    Das Klavierquintett liegt mir zwar schon in mehreren Einspielungen vor, aber das 2.Streichquintett noch gar nicht...



    Gruß, Maik

    Wie ein Rubin auf einem Goldring leuchtet, so ziert die Musik das Festmahl.


    Sirach 32, 7

  • Ich habe keinen guten Ueberblick ueber Neuerscheinungen, aber folgende CD wuerde mich sehr interessieren:



    Erscheinungstermin bei den 3 Buchstaben: 12.9.2007


    Ich find's schoen, dass eine CD von tamino vergeben wird! Nur finde ich das Wuerfeln nicht fair - die Postings in der Mitte haetten viel bessere Chancen: z.b. bei drei Wuerfeln ist die Chance 27 Mal so gross, als Summe 10 oder 11 zu erwuerfeln als 3 oder 18.


    Fair waere z.B. die Ziehung des Namens oder der Nummer aus einem Hut...


    Viele Gruesse,


    Flo

  • Zitat

    Original von Pius
    Ich kaufe eigentlich nie Neuerscheinungen.


    Ich auch nicht.
    Darum hatte ich auch vor, folgende CD noch vor mir her zu schieben (rollen/drehen ...) bis sie billiger ist:

    Versäumen darf ich sie aber auf keinen Fall!
    :motz:

  • Ich könnte tatsächlich wohl mehr oder weniger glücklich weiterleben, wenn ich mir dieses Jahr nur noch diese einzige Neuveröffentlichung hier leisten würde:


    Gardiner live aus Frankfurt


    Kommt am 1.Oktober auf den Markt (?)



    SDG 134 Volume 6 (2 cds) contains:


    Cantatas for the Twelfth Sunday Trinity


    BWV 69a - Lobe den Herrn, meine Seele
    BWV 137 - Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren Klick ! :jubel: :jubel: :jubel: :beatnik:
    BWV 35 - Geist und Seele wird verwirret


    Cantata for the Thirteenth Sunday Trinity


    BWV 77 - Du sollt Gott, deinen Herren, lieben
    BWV 164 - Ihr, die ihr euch von Christo nennet
    BWV 33 - Allein zu dir, Herr Jesu Christ


    (recorded: Jakobskirche, Köthen & Dreikönigskirche, Frankfurt)


    Soloists: Katherine Fuge | Gillian Keith | Nathalie Stutzmann | Robin Tyson
    Christoph Genz | Jonathan Brown | Peter Harvey


    The Monteverdi Choir | The English Baroque Soloists | John Eliot Gardiner

  • Banner Interviebanner 1 Gelbe Rose
  • Ich mußte nicht lang überlegen:


    Red Priest • Pirates of the Baroque
    mit Vivaldi, Vitali, Couperin, Albinoni, Tartini, Leclair und Simonetti.



    Soll angeblich noch dieses Jahr erscheinen *daumendrück* und ist somit noch keine drei Monate alt.


    "Das ist zeitgenössische klassische Musik. Dann unterstelle ich, daß da kein intellektueller Zugang..."
    Miroslaw Lem, Tenor

  • Das ist zwar überhaupt nicht mein Repertoire, aber nachdem ich Annette Dasch am Samstag live erlebt habe und kennenlernen durfte, reizt mich die CD doch schon sehr. Daher meine Nominierung:



    Annette Dasch: Armida
    Opernarien von Händel, Gluck, Jommelli und Haydn
    Bayerische Kammerphilharmonie, David Syrus



    Gruß, Peter.

  • ...nur lange genug kramen und dann findet man doch noch was - scheinbar beim Fischers Fritze Gulda passiert:
    jetzt gibt´s bald den 2. Theil seiner wiederentdeckten Aufnahmen;
    haben die beim 1. Mal nicht gründlich genug gesucht, oder wollen sie nur weiter Kasse machen? ?(



    Ich nehm sie jedenfalls mal... :D


    :hello:
    Stefan

    Viva la libertà!


  • na, das frage ich mich auch... sehr seltsam!
    die beiden letzten Sonaten 17 (K 570) und 18 (K 576) gab es allerdings schon länger auf einer offiziellen DG-CD (wenn es denn dieselben Aufnahmen sind). Zu der "Dürnitz"-Sonate Nr. 6 hatte es bei der ersten Folge geheißen, dass die Bandqualität zu schlecht gewesen sei. Wo die anderen drei herkommen, weiß ich auch nicht. Überdies gibt es eh noch ein KV 331 (was bei DG bisher fehlt) bei Amadeo.


    Da ich nur selten oder nie Neuerscheinungen kaufe, wenn sie neu sind, und gerade letzte Woche eine obszöne Menge CDs bestellt habe, nenne ich auch den Gulda, um eine Chance in der Tombola zu wahren... ;)


    :hello:


    JR

    Struck by the sounds before the sun,
    I knew the night had gone.
    The morning breeze like a bugle blew
    Against the drums of dawn.
    (Bob Dylan)

  • Zitat

    Original von Ulli


    Mal angenommen, Ihr dürftet Euch aufgrund höherer Verfügungen in diesem Jahr nur noch eine einzige CD kaufen,


    :motz: ... ganz schön unfair...
    Selbst Ferrero erfüllt 3 Wünsche auf einmal :D


    Na gut, am 5.10. ist es so weit:


  • Hallo,


    da es für dieses Jahr die letzte Neuveröffentlichung bedeutet kommt die nachstehende CD auch nur in Betracht, voraussichtliches Vertriebsdatum Ende Oktober - Anfang November 2007 als eine Weihnachts-CD.:




    SDG 137 Volume 16 (1 cd) contains:


    Motet:


    BWV 225 - Singet dem Herrn ein neues Lied

    Cantatas for Sunday after Christmas Day

    BWV 152 - Tritt auf die Glaubensbahn
    BWV 122 - Das neugeborne Kindelein
    BWV 28 - Gottlob! nun geht das Jahr zu Ende

    Cantata for New Year's Day

    BWV 190 - Singet dem Herrn ein neues Lied!

    (recorded: St Bartholomew's, New York)

    Soloists: Gillian Keith | Katharine Fuge | Joanne Lunn
    Daniel Taylor | James Gilchrist | Peter Harvey

    The Monteverdi Choir | The English Baroque Soloists | John Eliot Gardiner




    Grüße
    Volker

    Bach ist so vielfältig, sein Schatten ist ziemlich lang. Er inspirierte Musiker von Mozart bis Strawinsky. Er ist universal ,ich glaube Bach ist der Komponist der Zukunft.
    Zitat: J.E.G.

  • Nur eine CD, das ist ja barbarisch.


    Bei mir wäre es diese:




    oder


    Zehetmair Quartett Bartok Streichquartett No 5


    Mit besten Grüßen


    Matthias

    Tobe Welt, und springe,
    Ich steh hier und singe.

  • Servus Taminos;


    ... ist auch eine einzige Doppel-CD, die sich soeben in den Fokus meiner
    Aufmerksamkeit geschlichen und somit gerade neu erschienen ist, als
    zulässig einzustufen?


    Falls ja, entscheide ich mich für Hamelins Auswahl Haydnscher Klaviersonaten,
    in dem unser aller Marc-André wieder einmal versucht, sich vom Pfade
    des rar eingespielten, all zu exotischen Virtuosenrepertoires zu entfernen
    und einen Vergleich mit bekannten Größen ermöglicht.


    Ich bin gespannt.




    JOSEPH HAYDN
    Klaviersonaten H16 Nr. 23, 24, 32, 37, 40, 41, 43, 46, 50, 52
    Marc-André Hamelin
    (Hyperion 2007)


    ============================
    Grüße aus dem Ländle.
    Milosz.

    "Ich bin ein Konservativer, ich erhalte den Fortschritt."
    Arnold Schönberg

  • Banner Trailer Gelbe Rose

  • Salü,


    :no: - ist ganz sicher keine Neueinspielung! Zudem ist es weder eine CD noch eine Oper...


    :hello:


    Ulli

    Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
    (Vincenzo Geilomato Hundini)


  • Sorry, dann habe ich das mißverstanden!!


    Ulrike

  • Jau - die ist in Ordnung [und ist bei jpc um 10 € günstiger...]


    :hello:


    Ulli

    Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
    (Vincenzo Geilomato Hundini)

  • Ich erinnere dann nochmals unauffällig an diesen Thread [bitte Eingangsposting lesen!] - der 27.10.2007 ist bald. Wer also noch eine Chance haben möchte, sollte handeln.


    :hello:


    Ulli

    Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
    (Vincenzo Geilomato Hundini)

  • Hallo, Ulli!


    Zitat

    Original von Ulli
    Ich erinnere dann nochmals unauffällig an diesen Thread [bitte Eingangsposting lesen!] - der 27.10.2007 ist bald. Wer also noch eine Chance haben möchte, sollte handeln.


    :hello:


    Ulli


    Bei Deiner hier erwähnten Würfelmethode hat ein zum Schluß hinzugekommener doch eh kaum eine Chance (ebenso wie die ersten). :motz:


    Du solltest ein stochastisch faires Auswahlverfahren benutzen.
    (Ich kenn da einen, der kann sowas...)


    Viele Grüße,
    Pius.


  • Natürlcih habe ich mir bereits überlegt, wie das ablaufen kann. Da die Moziwis einen PC haben, kann der aktuelle Stand abgefragt werden und dem Spiel ein definitives Ende gesetzt werden. Würfel haben üblicher Weise bis zu sechs Augen. Wenn also - angenommen - 42 Personen teilnehmen, benötige ich [42:6]+1 Würfel [das Ergebnis wird ggfs. nach oben aufgerundet]. Vom Ergebnis wird die Zahl 11 subtrahiert. So kann auch der erste Poster gewinnen: 1+1+1+1+1+1+6 = 12 [abzüglich 11 ergeben 1]. Wenn nur ein Würfel zur Verfügung steht, wird eben entsprechend häufig gewürfelt. Die letzten Poster haben eben Pech, da eine Differenz von 5 entsteht [48-11 = 37]. Das aber kann animieren, bis zum Schluß weiter zu Posten. Doppelte Teilnahme wird nicht mitgerechnet.


    Gegenvorschläge?


    :hello:


    Ulli

    Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
    (Vincenzo Geilomato Hundini)

  • Drucke doch einfach den Thread aus, zerschnippel ihn, verbinde jemande(r)n die Augen und lasse ihn/sie aus der Lostrommel ziehen.


    Ist rechnerisch einfacher. :D


    LG


    Maggie

  • Banner Trailer Gelbe Rose